AUALounge: Lifestyle, Music, Technic
Header

AUA Trip: Dänemark Calling

Juli 3rd, 2011 | Posted by Alex in AUA Lifestyle | Travel

Natürlich wollen wir euch nicht unseren Trip nach Dänemark vorenthalten. Was man alles im Westen von Dänemark erleben kann, erfahrt ihr hier …

Strand Sondervig

 

In der Zeit vom 02.07.2011 bis 10.07.2011 befanden wir uns im wohlverdienten Urlaub in Dänemark. Um euch die Sitten und Gepflogenheiten der einzelnen Länder ein wenig näher zu bringen und dabei natürlich auf ein paar Highlights des Landes einzugehen, möchten wir euch ein wenig an unserem Urlaub teilhaben lassen. Vielleicht gibt euch das ganze ein wenig Inspiration und hilft bei der Entscheidungsfreudigkeit in eines der von uns besuchten Länder zu fahren, oder es lieber zu lassen.

Für unseren Sommerurlaub 2011 haben wir uns für eine Woche Dänemark in einem Ferienhaus entschieden. Im folgenden findet ihr unseren ausführlichen Reisebericht über West Dänemark:
hide

Dänemark

Dänemark ist ein beschauliches Land welches an den Norden Deutschlands angrenzt und Stand heute ca. 5,5 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 43.094 km² hat (ohne Grönland und den Faroer Inseln). Ein paar Freunde von uns haben sich entschieden sich für 2 Wochen ein Ferienhaus zu mieten, was uns dazu veranlasst hat die Gunst der Stunde zu nutzen und uns dranzuhängen, schliesßlich ist es ein Sechs-Personen-Haus. Das Haus befindet sich an der West-Küste Dänemarks, genauer gesagt in der Nähe von Ringkøbing. Mehr zu dem Haus gibt es bei Gelegenheit.

Wir werden den Bericht von Tag zu Tag ein wenig ausbauen, so dass Ihr jeweils am Abend oder am nächsten morgen über die Geschehnisse informiert seit. Viel Spaß beim lesen!

Tag 1 – Autobahn

Was soll man hier zu sagen? Ausser Stau, Stau, Stau

Tag 2 – Regen, Regen, Regen

Leider war auch am zweiten Tag kein Sonnenstrahl am Himmel von Lodbjerg Hede zu sehen. Wind und Regen haben uns dazu getrieben Lodbjerg Hede heute nicht zu erkunden. Daher haben wir nach einem ausgiebigen Frühstück, eine Runde Alhambra – Das Würfelspiel gespielt und unser Ferienhaus genossen.

“Alhambra – das Würfelspiel” ist die Fortsetzung des Kartenspiels “Der Palast von Alhambra” doch verbirgt sich hinter dem Würfelspiel Alhambra die legendäre Struktur von “Kniffel”. Es geht darum, möglichst viele Würfel ein und derselben “Marke” zu erwürfeln – was einem wiederum auf dem Spielbrett mit Punkten gedankt wird.

Die Regeln sind überschaubar und das Spiel erschließt sich innerhalb weniger Minuten. Gespielt wird über mehrere Runden, bei denen jeder gegen jeden würfelt, um sich auf dem Spielbrett die besten Plätze zu sichern.

Sollte einem das Würfelspiel allein nicht genügen, kann man das Spielbrett auch umdrehen und mit dem klassichen Alhambra vereinigen. Dafür wird aber Vorausgetzt, dass man das Spiel “Der Palast von Alhambra” vorher gekauft hat. Dann entscheiden die Würfel nicht nur über Punkte und Spezialplättchen, sondern darüber, wer sich welches Bauteil zu seiner Alhambra hinzufügen darf.

Nach dem zweiten Spiel, haben wir uns dann entschieden, einkaufen zu gehen (an einem Sonntag). Ein Vorteil in Dänemark ist, die Geschäfte haben auch Sonntags offen bis 17 Uhr oder sogar bis 20 Uhr. Diese Chance haben wir genutzt und uns ersteinmal mit weiteren Nahrungsmitteln eingedeckt.

Nach dem Shoppingerlebnis ging es dann zum ersten mal an den Strand. Menschenleer, windig und kalt sind die richtigen Worten um dieses Erlebnis zu beschreiben.

 

Bunker am Strand von Lodbjerg Hede Strand Lodbjerg Hede

 

Tag 3 – Auf zum Minigolf

Nachdem ausschlafen und einem ausgiebigen Frühstück haben wir uns dazu entschieden Fußballgolf spielen zu gehen! Ihr kennt es nicht? Wir auch nicht, allerdings konnte man nicht an dieser Sportart vorbei kommen, wenn man die verschieden Flyer durchgeblättert hat, welche man von der Hausverwaltung in die Hand gedrückt bekommen hat.

In der Nähe von Ringkøbing gibt es den Adventure Park. Dieser liegt genau an der Hauptstraße und man kann ihn nicht verfehlen. Neben der Standard-Minigolf-Anlage bietet der Adventure Park Fußball-/Handball-Golf, Bowls und ein Spieleland.

Die Anlage macht einen sehr gepflegten und guten Eindruck – grüner Rasen, kein Müll, ein kleiner Bach, große Hindernisse, etc. Und dieses spiegelt sich auch im Preis wieder. Pro Person haben wir 100 DKK (ca. 14 EUR) bezahlt.

Unsere Runde auf dem Adventure Park Gelände haben wir natürlich mit Fußball-Golf begonnen, den Jungs zur Liebe. Wer denkt, ach beim Fußball treff ich auch immer das Tor, dann wird das hier ein Kinderspiel, hat sich gewaltig geirrt. Selbst unsere Fußball-Freunde hatten Probleme den Ball durch die diversen Hindernisse durch zu bekommen. Sei es ein gekonntest um die Ecke schießen oder Torwand-Schießen – viel Übung und Geduld ist bei diesem Freizeitsport gefragt.

Nach der Runde Fußballgolf ging es dann zum 12-Loch Minigolf. Diese Minigolf Anlage auf einem 2000m² großen Areal ist wirklich einen Besuch wert und Spielspaß garantiert.

Wer mehr über den Adventure Park wissen möchte, kann sich auf der Homepage oder bei Facebook informieren.

 


 

Tag 4 – Kofferraumflohmarkt in Søndervig

Søndervig wird auch das Tor zur Nordsee genannt und ist ein herrliches Feriendorf, wo das Meer, die Dünen, der Fjord, die Heide und das Tierleben leicht zugänglich sind. Wenn ihr einen entspannten Badeurlaub mit Freunden verbringen wollt, fahrt nach Søndervig, mietet euch ein Haus und lasst die Seele baumeln.

Retro und Nostalgie: Gehe auf  Entdeckungsreise auf dem Søndervig Flohmarkt und mache den Fund deines Lebens auf dem Flohmarkt beim Beach Bowl, Lodbergsvej 36 in Søndervig machen. Der Kofferraumflohmarkt findet jeden Dienstag von 13:00Uhr bis 18:00Uhr statt und bietet einem die Möglichkeit die Dänen besser kennenzulernen.

Einen Veranstaltungskalender für Søndverig und Umgebung findet ihr auf VisitVest.dk

Nach dem Flohmarkt shoppen ging es zum überall umschwärmten weißen Sandstrand. Und es wird einem nicht zu viel versprochen – wunderschöne Dünen, weißer Sandstrand, wenig Besucher (kein liegen wie die Sardinen) und Meer soweit das Auge reicht.

Egal ob Sonnenschein oder Regen, ein täglicher Spaziergang zum und am Strand ist ein Muss, wenn man Søndervig besucht, denn der Strand sieht jeden Tag anders aus.

 

Flohmarkt Sondervig Kofferraummarkt Sondervig Promenade Sondervig Strand Sondervig

Tag 5 – Strandfeeling

Endlich kam die Sonne heraus und das einmal den ganzen Tag. Deswegen haben wir uns für einen Strandtag entschieden und dieser ist auf gar keinen Fall mit einem Tag an der Ostsee oder einem Türkei Urlaub in Side zu vergleichen. Der Strand bietet sooooo viel Platz, dass keiner den anderen stört. Wir konnten unbeschwert Fußball und Volleyball spielen ohne Angst haben zu müssen, jemanden mit dem Ball abzuwerfen. Selbst unseren Block Rocker konnten wir voll aufdrehen und niemand hat sich beschwert.

 

Düne Sondervig Strand Steine Sondervig Strand Düne Sondervig Sondervig Strand

So ein Tag am Meer hat schon was.

Tag 6 – Ringkøbing

Ringkøbing ist eine der ältesten und am besten erhaltenen Kleinstädte in Dänemark. Die Kleinstadt befindet sich am schönen Ringkøbing Fjord ganz in der Nähe von Søndervig.

In Ringkøbing angekommen und einen Parkplatz gefunden, stach uns gleich das Fiskehuset ins Auge. Ein kleines rotes und einscheinbares Häuschen am Hafen von Ringkøbing. Und was fällt einem bei einem Fischerhaus am Hafen ein: Ich möchte ein Fischbrötchen.

Kurz einen Blick auf die Karte mit dem zahlreichen Angebot geworfen und unsere Entscheidung ist gefallen: Ein Fischbrötchen mit Makrele. Auch wenn wir hier bei dem Preis wieder schlucken mussten. Ein Fischbrötchen kostet 50 DKK (ca. 6.70 EUR) Und wenn man da dann an die deutschen Fischbrötchen für 3 EUR bis 4 EUR denkt, fragt man sich, ob man hier gerade das richtige macht.

Aber JA!!!! Dieses Fischbrötchen ist wohl das Beste auf der Welt. Naja es ist zumindest das Beste, was ich je gegessen habe. Einfach unglaublich lecker.

Das Brötchen selbst ist ein sehr großes, rustikales und aufgewärmtes Volkornbrötchen. Zum Belag gehören Salat, Spargel, Gurken, Tomaten, Sauce und der ausgewählte Fisch. Evtl. eine ungewöhnliche Kombination wenn man dies auf der Karte liest, aber eine super leckere Kombination auf dem Brötchen.

 

Hafen Ringkobing Hafen Ringkobing Fiskehuset Ringkobing Fischbrötchen Fiskehuset Ringkobing

Tag 7 - Bork Havn

Am letzten Tag haben wir uns noch dazu entschieden am Rinkøbing Fjord runter nach Bork Havn zum Kerzen ziehen zu fahren. Bork Havn liegt ca. 60km von Søndervig entfernt und man erreicht es über die 181, welche zwischen der Nordsee und dem Ringkøbing Fjord entlang führt.

Auf dem Weg nach Bork Havn sind wir noch in Bork Vikingehavn – Hemmet vorbei gekommen und haben einen Zwischenstop eingelegt. Denn schon die Flyer haben Großartiges versprochen. Mitten im Grünen an einem kleinen See liegt ein nachgebautes Wikingerdorf. Nur leider hat es auch der Eintrittspreis insich, 90 DKK pro Erwachsenen. Da uns das viel zu teuer war, haben wir nur eine kleine Runde über das Gelände gemacht.

Bork Havn Vikingerdorf Vikingerhavn Dorf Vikingerhavn Bork Vikingerhavn Dorf

Danach ging es weiter zu unserem Ausflugsziel – in die Kerzengießerei in Bork Havn. Aus den Flyern von der Touristeninformationen haben wir entnommen, dass es in Bork Havn die kleinste Kerzengießerei in Dänemark gibt. Auf nur 48qm haben sich die zwei Deutschen, Petra und Andreas, ein kleines Kerzenparadies aufgebaut.

Bei der Ankunft waren wir begeistert. Es standen einem so viele Kerzen zur Auswahl, auch konnten wir Kerzen von den vorherigen Besuchern betrachten. Nur eine kleine Enttäuschung gab es, wir konnten keine Kerzen ziehen sondern nur gießen.

Petra hat uns erzählt, dass sie vor einiger Zeit das Kerzen ziehen abgeschafft haben, da es zu wenig Interesse daran gab. Da wir jetzt aber extra nach Bork Havn wegen er Kerzengießerei gefahren sind, haben wir uns dazu entschieden Kerzen zu gießen. Nachdem wir uns eine Form ausgesucht haben, welche nach Größe und Preisen unterschieden werden, ging es los. Farben auswählen, Wachs klein schneiden, danach mit Kerzenwachs aufgießen und ca. 1h warten bis der Wachs getrocknet ist. Unser Kerze hat uns 60 DKK gekostet.

Kerzenauswahl Kerzengießerei Kerzengießerei Bork Havn Kerzengießerei Bork Havn

Um uns die Wartezeit zu vertreiben haben wir uns noch einen dänischen Hot Dog sowie ein Softeis gegönnt und haben eine Runde durch das verträumte Bork Havn gemacht.

 

 

Zusammengefasst kann man sagen, dass wir trotz des schlechten Wetters jede Menge Spaß in Dänemark hatten und eine Reise in den Westen Dänemarks durchaus empfehlenswert ist. Es gibt viel zu sehen und zu erleben, allerdings darf man sich nicht von den Preisen abschrecken lassen.

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>